Make your own free website on Tripod.com
C++ die Programmiersprache
 
 

Warum gerade C++ ?

Als ich vor einem Jahr erkannte, daß man sich nicht nur einer Programmiersprache (bis dahin BASIC) verschreiben sollte, habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, welche Sprache man denn wohl erlernen müßte, die man später evtl. auch noch verwenden kann.
 
 Das Problem ist nun, daß man nicht sagen kann, wie sich die Programmiersprachen weiterentwickeln und welche sich am Ende mehr und welche sich weniger durchsetzten wird.
 
Nun ist es so, daß im Moment alle Zeichen auf Java stehen. Auch wenn die noch überwiegend in der Windows und DOS-Porgrammierung eingesetzte Sprache C++ noch am weitesten verbreitet ist und auch am häufigsten verwendet wird, ist doch schon ein Ende vorrauszusehen. Aber alle C/C++-Programmierer können sich trösten. Denn Java wurde ja extra an C bzw. C++ angelehnt, was die Syntax der Sprache betrifft. dabei wurden dann noch auf das schwierigste Kapitel von C verzichtet: die Zeiger. Sie wurden in Java ganz abgeschafft.

Aber genau aus diesem Grund lohnt es sich auch heute noch, sich mit C/C++ vertraut zu machen, denn Java ist dann nur noch ein Katzensprung, vorrausgesetzt man hat fundierte C/C++-Kenntnisse.

C++ ist eine mächtige Sprache, in der alle wirklich guten Programme verfaßt sind. Hier sollte man z.B. an Windows denken, was selbst zum größten Teil in C geschrieben ist und wo die gesamte API eine einzige Sammlung von C-Funktionen ist.

Letztendlich ist C/C++ allerdings keine leichte Programmiersprache. Man sollte schon einige Jahre Programmiererfahrung in einer leichteren Hochsprache (z.B. Basic oder Pascal) mitbringen, wenn man in die große Welt von C/C++ eintauchen möchte.

Wenn man allerdings die ersten Hürden überwunden hat und sich erste Erfolge einstellen - so geht es einem ja in jeder neune Programmiersprache - dann wird man schnell von einem Bann umfaßt, der einen nicht mehr losläßt und man ist beeindruckt, was mit C/C++ alles möglich wird!

Damit möchte ich die Antwort auf die Frage "Warum gerade C++" letztlich Ihnen überlassen, denn warum gerade C, und warum nicht Java, das müssen Sie entscheiden.

Sicherlich kann man mit fundierten C/C++ Kenntnissen heute und auch in naher Zukunft noch verhältismäßig viel anfangen, aber man darf sich nicht auf einer Sprache ausruhen und sollte ständig weiter nach neuen Zielen streben, denn nur dann verliert man den Anschluß an die rasante Entwicklung nicht !

 

 
 
 copyright© 1998 Christian Motika